Unternehmensnachfolge: Thüringer CDU fordert konkrete Maßnahmen (OTZ)

Bis 2022 müssen in Thüringen Nachfolger für 3100 Unternehmen gefunden werden. Die rot-rot-grüne Landesregierung vernachlässigt das Thema, findet der CDU-Wirtschafts­politiker Mario Voigt. Jena. „Den bevorstehenden Umbruch nicht im Blick“ hat nach Auffassung des wirtschaftspolitischen Sprechers der CDU-Landtagsfraktion, Mario Voigt, die Landesregierung beim Thema Unternehmensnachfolge. Der Politiker aus dem Saale-Holzland-Kreis leitet diese …