ATV-Athletinnen wollen Deutsche Meisterschaft nach Eisenberg holen (OTZ)

Der Aerobic Turnverein Eisenberg (ATV) freut sich über eine Zuwendung von 2000 Euro aus Lottomitteln, die das Thüringer Innenministerium auf Antrag ausreicht. Der Landtagsabgeordnete Mario Voigt und Bürgermeister Michael Kieslich (beide CDU) hatten sich dafür eingesetzt. Mit weiteren 1000 Euro Eigenmitteln stemmt der Verein den Erwerb von 20 Anzügen (im Bild zu sehen). „Irgendwann werden sie porös“, erläutert Maria Lippold, Vorsitzende und Trainerin des Vereins. „Letztes Jahr haben wir neue Anzüge für die kleineren Sportlerinnen gekauft, nun waren die Großen dran.“ Ein Anzug kostet um die 150 Euro und muss anschließend wie ein rohes Ei behandelt werden, damit er bis zu vier Jahre hält.

Eisenberg soll in der Sportwelt sichtbar sein

Normalerweise tragen die jungen Damen beim Training ganz normale Trainingskleidung, die deutlich billiger ist. Fürs Foto war es in dieser Woche einmal für wenige Minuten anders – quasi als Vorbereitung für die deutschen Meisterschaften am kommenden letzten Juni-Wochenende in Unterföhring nahe München.

Kieslich und Voigt sehen die Lottomittel als Ansporn für den Verein, der die Deutschen Meisterschaften im kommenden Jahr nach Eisenberg holen will: „Das brächte die Stadt in der Sportwelt stärker auf die Landkarte“, sagt Voigt.

OTZ, Florian Girwert 21.06.2019