Voigt auf Sommertour „Engagiert für unsere Heimat“

Auch dieses Jahr war ich wieder während der Parlamentsferien in meinem Wahlkreis unterwegs. Unter dem Titel „Engagiert für unsere Heimat“ führten mich über 30 Terminen zu Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern, landwirtschaftlichen Betrieben und industriellen Unternehmen sowie zu Feuerwehren und Vereinen zwischen Heideland und Holzland, zwischen Weißer Elster und Saale.

Ausgewählte Termine aus der Sommertour „Engagiert für unsere Heimat“

Am ersten Tag meiner Sommertour war ich unter anderem beim Förderzentrum Hainspitz und beim Seniorenbeirat Eisenberg. Ein tolles Lehrerkollegium um Direktor Macholdt und ein engagierter Beirat um die Vorsitzende Frau Lindner. Die soziale Infrastruktur ist mir wichtig: mit Schulen, die Kindern helfen, den lernen schwer fällt. Und mit Seniorenbeiräten, die helfen, die Sorgen älterer Mitmenschen zu lindern. Herzlichen Dank für den Einsatz für unsere Heimat.

Von Weihnachtsgans bis zu einer der größten Ziegenmilchherstellern, von Feuerwehr bis zu Diskussion über Windkraft: Der zweite Tag meiner jährlichen Sommertour führte mich zu den beeindruckenden Agrarbetrieben im Gönnatal und Gleistal. Anschließend besuchte ich die Freiwillige Feuerwehr in Dornburg, die einen neuen Aufenthaltsbereich für die Kameraden baut. Am Abend Gespräche mit den Bürgerinitiativen aus Tautenhain und St.Gangloff, die sich gegen Wind im Wald stellen. Krönender Abschluss: kurze Skatrunde mit den Sängern aus Tautenhain.

Erfolgsregion Saale-Holzland-Kreis: Modernste Sensorik für ICEs, Raumfahrt und Mobilität bei Microhybrid und innovative Keramiklösungen am Tridelta Campus beim Besuch des parlamentarischen Staatssekretärs aus dem Bundesverkehrsministeriums, Steffen Bilger. Viele Themen kamen bei den 15 Unternehmern auf den Tisch: Digitalisierung, Infrastrukturausbau, Funklöcher und Energiepolitik. Kompetenter und sympathischer Besuch des Staatssekretärs. Und die Erkenntnis: wird sind eine starke und innovative Zukunftsregion.
Herzlichen Dank auch an Knuth Baumgärtel und Robert Plötner für die Führung.