Voigt und Staatssekretärin Karawanskij besichtigen saniertes Kirchdach in Schkölen

Schkölen. Gemeinsam mit der Staatssekretärin des Thüringer Ministeriums für Landwirtschaft und Infrastruktur, Susanna Karawanskij, besuchte der Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Mario Voigt die Kirchgemeinde Schkölen. Hier besichtigten sie das vor kurzem renovierte Kirchdach. Diese Sanierung war unter anderen auch mit Städtebauförderungsmitteln finanziert wurde. Insgesamt kostete der Bau über 200.000 Euro.

Im Laufe der Sanierung traten leider Schäden am Dachstuhl hervor, die Mehrkosten von über 30.000 Euro verursachten. Durch Voigts Unterstützung war es gelungen, einen Teil der Mehrkosten durch weitere Fördermittel der Städtebauförderung zu decken. „Voigts Dank richtete sich deshalb stellvertretend für den Freistaat Thüringen an die Staatssekretärin, sowie an Bürgermeister Dr. Darnstädt, für verlässliche Unterstützung durch die Stadt Schkölen. Vor allem aber dankte der dem hohen ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder der Kirchgemeinde um Wolfgang Schumann, die dafür Sorge tragen, dass die Kirche als Mittelpunkt des Ortes und des kulturellen Lebens erhalten werden konnte und in neuem Glanz erstrahlt.