Waldkliniken Eisenberg präsentieren sich im Thüringer Landtag

Seit kurzem präsentieren sich die Waldkliniken Eisenberg im Rahmen einer Vitrinenausstellung im Thüringer Landtag. Auf Initiative und mit Unterstützung des Landtagsabgeordneten Prof. Dr. Mario Voigt nutzen die Waldkliniken die exklusive Möglichkeit, Einblicke in die Arbeit des innovativen Krankenhauses aus dem Saale-Holzland-Kreis zu geben. Das „Deutsche Zentrum für Orthopädie “ ist eine der führenden orthopädischen Kliniken der Bundesrepublik und führt zudem den orthopädischen Lehrstuhl der Friedrich Schiller Universität Jena. Geschäftsführer David-Ruben Thies: „Mit Unterstützung der politischen Entscheider des Freistaates Thüringen ist es uns möglich, unsere innovativen Konzepte umzusetzen. Wir schaffen mit dem Neubau unseres Bettenhauses ein deutschlandweit wohl einmaliges Bauwerk, welches exzellente Medizin und eine heilende Umgebung vereint.“ Dieses innovative Konzept eines Patientenhotels in Eisenberg kann bei der Vitrinenausstellung besichtigt werden. Ebenso Endoprothesen für Hüften und Kniegelenke sowie Prothesen, die in der Technischen Orthopädie der Waldkliniken gefertigt werden.

„Ich bin froh, dass die Waldkliniken Eisenberg hier im Landtag die Möglichkeit erhalten, ihre herausragend Behandlungsqualität und innovativen Konzepte vorzustellen. Es erfüllt mich mit Stolz, dass wir in Eisenberg Europas größte Universitätsorthopädie haben. Aus ganz Deutschland werden Knie- und Hüftpatienten hier exzellent versorgt.“, meint der Landtagsabgeordnete. Zudem erlebe man dort durch ungewöhnliche Konzepte im Sinne einer heilenden Umgebung Gastlichkeit und Gesundheit im Einklang. Dies stärke euch den Gesundheitsstandort Saale-Holzland-Kreis enorm. Er sei froh, dass es gemeinsam mit dem Landkreis und der Stadt Eisenberg gelungen sei, hierfür Fördermittel in Höhe von über 30 Mio € durch den Freistaat Thüringen zu bekommen.