Wiedereröffnung der Carl-Alexander-Brücke

Dorndorf. „Es hat lang gedauert, doch was lange währt, wird endlich gut“, meinte der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Prof. Dr. Mario Voigt zur Eröffnung der neuen Carl-Alexander-Brücke in Dorndorf und Steudnitz. Die Brücke dient in Zukunft als touristische Destination mit Blick auf die Saale und die Dornburger Schlösser. Sie komplettiert darüber hinaus den Saale-Radwanderweg.

Zur Eröffnung zeigt sich Voigt dankbar: „Gemeinsam mit der Stadt Dornburg-Camburg, den beteiligten Behörden und Unternehmen, der Unterstützung des Freistaates Thüringen und dem unermüdlichen und kreativen Engagement der Brückenvereins, ist es uns gelungen, dieses Baudenkmal als Schmuckstück und Wahrzeichen unseres schönen Saaletals erstrahlen zu lassen“, meinte der Landtagsabgeordnete. Er selbst habe sich seit zehn Jahren für die Restaurierung mit eingesetzt. Sein herzlicher Dank galt allen Beteiligten, für ihren Mur, ihre Ideen, ihr Durchsetzungs- und Durchhaltevermögen und ihre Zuversicht. Die Mühe habe sich gelohnt, so Voigt